Gänseblümchen – Daisy mein

Diesen ersten Blogbeitrag widme ich meinem treuen Vierbeiner, der mich 19 Jahre lang begleitet hat und den ich Daisy (Gänseblümchen) nannte, was übrigens eines meiner Lieblingsblümchen ist. Es ist faszinierend, was ich bei meiner Recherche zu Gänseblümchen erfahre, welche Kraft und Vielfältigkeit hinter dieser kleinen essbaren Liebes-Orakel Blume steckt


Das Gänseblümchen ist derart robust, dass es selbst dort ihre Schönheit entfalten, wo es regelrecht zertreten wird.

Wussten Sie, dass sich Mythen und Geschichten um dieses kleine Blümchen ranken und ihr grösster Verehrer der französische König Ludwig lX war, der das Gänseblümchen in sein Wappen aufnahm ? Und wussten Sie, dass man mit dem Gänseblümchen ‘Erfolgs- und Gesundheitsrituale’ durchführen kann?
• Seit die Ersten, die drei Gänseblümchen im Frühjahr verspeist, damit ihr den Rest des Jahres von Zahnschmerzen, Fieber und Augenbeschwerden verschont bleibt.
• Tragt getrocknete Gänseblümchen bei Euch, die am Johannistag mittags zwischen 12 und 13 Uhr gepflückt wurden, und jegliche Arbeit wird Euch gelingen.


Das Gänseblümchen ist eine wertvolle Vitaminquelle, was schon unsere Vorfahren vor 4000 Jahren auskosteten. Ist Ihnen bekannt, dass das Gänseblümchen 7 x mehr Vitamin C als Kopfsalat enthält?

Nahrungs- und Schönheitsquelle Gänseblümchen:
• Vitamin C
• Vitamin A
• Kalium
• Calcium
• Magnesium
• Eisen
• Saponine (Entzündungshemmer, Harntreiber, wirkt stärkend)
• Glucosid
• Tannine (Gerbstoffe mit reicher Heilkraft)
• Flavone (Schutz vor freien Radikalen)
• Hesperien (Beruhigender Wirkstoff)
• Schleimstoffe (gegen Entzündung und Husten)
• Inulin (Ballaststoff, der die Aufnahme von Calcium und Magnesium erhöht, Unterstützt die Gesundheit des Knochenapparates, Vorbeugend gegen Osteoporose)
Gänseblümchen-Kosmetik hilft vor allem bei unreiner und fettiger Haut dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe wie ätherische Ölen, Saponine Flavoniden, Bitter- und Gerbstoffen.

Zu verwenden als:
• Gemüse
• Tee
• Frischsaft
• im Salat oder frisch gepflückt zu verspeisen
• als Wirkstoff in Kosmetika

Wirkung:
• Stärkt unser Immunsystem, beugt Erkältungskrankheiten vor
• Gerne bei Mundhöhlen Infekten verwendet, auch zum Gurgeln bei Halsschmerzen
• Entschleimt die Atemwege und Stimmbänder
• Lindert Krämpfe, auch Menstruationsbeschwerden
• schenkt Asthmatikern Linderung
• Regt die Blutbildung an
• Unterstützt den Stoffwechsel
• Regt die Verdauung an, hilft bei Verstopfung
• Wurde früher eingesetzt bei Leber und Gallenleiden
• In England trinkt man den Tee gerne gegen Arterienverkalkung ‘Daisy-Tea’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.